4 - Pensionierung - hudelist.ch

GmbH
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

4 - Pensionierung

Jugend > Serie > Serien-Fälle

Die Pensionierung einer langjährigen Mitarbeiterin steht bevor.
Wie geht Balthilde Perso vor?

Fall:
Bevorstehende Pensionierung von Lisi Farfalle, Geburtsdatum 15.11.1949, im Dezember 2013
Benötigte Unterlagen:
Unterlagen Nr. 318.370 "Anmeldung für eine Altersrente"
Vorgehen:
Unterlagen ausdrucken und der Mitarbeiterin, zum Ausfüllen, abgeben.
AHV-Amt und BVG-Kasse informieren, Gedanken zum letzten Arbeitstag
Nachbearbeitung:
Erfolgen im November und Dezember - erfahren Sie dies wiederum hier

Liselott Farfalle, genannt Lisi, geht dieses Jahr in Pension. Sie ist die gute Seele von
"Köbis Teigwaren AG" und ist zuständig für den kleinen Fabrikladen und die Firmen-Kantine.
Lisi strahlt ein Ruhe aus, lacht fürs Leben gerne und pflegt jeweils zu sagen: "Es wird
nichts so heiss gegessen, wie es gekocht wird - so ist es auch mit unserer Pasta."

Balthilde Perso, hat bereits im Juni die Anmelde-Formulare ausgedruckt und Lisi übergeben.
Während sie auf dem Weg zu Aldo Pasto ist, denkt Sie -ich wünschte mir ein Stück von Lisis
Gelassenheit. Ach, Aldo wird in drei Jahren der Nächste sein, der in Pension geht-.
"Ciao Balthilde" ruft Aldo "Hallo Aldo, du kannst mir sicherlich einiges zu den Wünschen und zu-
künftigen Vorhaben von Lisi berichten, gemeinsam finden wir das passente für ihre Abschieds-
Feier." "Ma sicuramente" antwortet Aldo und deutet ein Zeichen mit seiner Hand an.
Aldo Pasto kennt Lisi sehr gut. Seine und Lisis Familie haben einiges zusammen unternommen
und kennen sich seit 33 Jahren. Toto, der vertorbener Mann von Lisi, war der Pate von Aldos
zweitem Sohn.

Zurück im Büro, ergänzt Balthilde die Notizen mit ihrem ersten Zusammentreffen mit Lisi.
Lisi zeigte Balthilde, an ihrem ersten Arbeitstag, den kleinen Fabrikladen und die Firmen-Kantine.
Die Einrichtung des Ladens hatte es Balthilde angetan. All die verschiedenen Teigwaren, dann die
Bücher über Teigwarenrezepte (Auflauf, Salate etc.), die aufgestellte Edelstahl-Teigwarenmaschine,
die effektvollen Bilder an der Wand, der kleine liebevoll gedeckter Tisch mit einer Flasche Wein darauf,
was den Genuss hervorhob und unweigerlich zur Assoziation "Dolce Vita" führte. Das gleiche wieder-
spiegelte sich auch in der Kantine. Lisi trug sehr viel zur Einrichtung bei und jeder geht gerne zu ihr
in die Kantine. Sie erzählte ihr auf ihre humorvolle Art über die Geschichte der Fabrik und über die
Firmenphilosophie.

Ach, da kommt ja Lisi. Lisi übergibt Balthilde die ausgefüllte Anmeldung zurück mit den entsprechenden
Unterlagen. Alles ist vollständig und unterschrieben, so kann dies gleich noch heute bei der Post auf-
gegeben werden.

Weshalb wird die Anmeldung so früh bei der AHV eingereicht?
Die Empfehlung der AHV-Ausgleichskasse ist 3 bis 4 Monate vor dem Erreichen des Rentenalters.
Somit tritt keine Verzögerung bei der Auszahlung der zukünftigen Rente ein. Muss doch diese zuerst
berechnet werden und auf Vollständigkeit überprüft werden, nebst den anderen Unterlagen die das Amt
zu bearbeitet hat.

Bei welcher Ausgleichskasse ist die Anmeldung einzureichen?
Arbeitnehmer/Innen sowie Selbständigerwerbende und Nichterwerbstätige müssen sich bei jener Aus-
gleichskasse anmelden, die vor dem Eintritt des Rentenfalles die Beiträge entgegengenommen hat.
Ihr Arbeitgeber gibt Ihnen Auskunft über deren Adresse.

Welche Unterlagen sind mit der Anmeldung einzureichen?
Dies ist individuell. Bei Lisi z.B. sind es die Kopien des Todesscheines ihres Mannes, des Geburtsscheins
ihrer Kinder, des Familienbüchleins, des Personalausweises.
All dies ist bei der Anmeldung für eine Altersrente "318.370" Stand Januar 2013, ersichtlich.

Was passiert mit der Hinterlassenenrente von Lisi?
Die zu Lebzeiten des verstorbenen Ehegatten vorgenommene Plafonierung entfällt.
Zur daraus resultierenden Rente wird ausserdem ein Verwitwetenzuschlag in der Höhe
von 20% hinzugerechnet. Der Zuschlag wird jedoch nur bis zum Maximalbetrag der Alters-
rente gewährt.

Was bedeutet dies genau für Lisi?
Ist die jetztige Witwenrente höher als ihre zukünftige
Alterrente, so wird dieser Betrag weiterhin ausgerichtet.

Quellen: AHV-Amt Schweiz, Merkblatt 3.01 Stand 1.01.2013
Eintrag vom 25.07.13

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü